Logo Logo

Zahlungsdatum für BWA / EÜR (ir)relevant

In diesem Beitrag lernst Du, wann und warum das Zahlungsdatum ausschlaggebend ist, ob eine Einnahme oder Ausgabe in der BWA bzw. EÜR erscheint.

Da die Logik in der Excel-Vorlage-EÜR gelegentlich für Verwirrung sorgt, erkläre ich an dieser Stelle, wie es zu den hinterlegten Formeln kam.

Tabellenblatt EÜR – Zahlungsdatum nicht relevant

In der Tabelle EÜR erscheinen u. a. alle Datensätze, die in den Tabellen „Einnahmen“ und „Ausgaben“ eingetragen sind und bei denen ein „Konto für die EÜR“ ausgewählt wurde. Es spielt dabei keine Rolle, ob ein Zahlungsdatum eingetragen ist.

Ich betrachte die Tabelle EÜR als eine Zusammenfassung, die ich nur einmal im Jahr im Rahmen der Einkommensteuererklärung nutze. Bevor ich meine EÜR und Einkommensteuererklärung erstelle, entferne ich alle Datensätze aus den Tabellen „Einnahmen“ und „Ausgaben“, zu denen noch kein Geld geflossen ist. Und übertrage diese Datensätze in die Vorlage des neuen Jahres. Nach dieser Bereinigung sind nur noch Datensätze vorhanden, die ein Zahlungsdatum haben. Eine Unterscheidung in „gezahlt“ und „nicht gezahlt“ ist daher irrelevant.

Ich kann jedoch verstehen, dass man unterjährig gerne wissen möchte, wie es um das Geschäft steht. Dafür empfehle ich die Tabelle „BWA“.

Tabellenblatt BWA – Zahlungsdatum relevant

In der Tabelle BWA erscheinen u. a. alle Datensätze, die in den Tabellen „Einnahmen“ und „Ausgaben“ eingetragen sind und bei denen ein „Konto für die BWA“ ausgewählt wurde und bei denen in der Spalte Monat eine Zahl zwischen 1 und 12 für die Monate steht. Die Zahl berechnet sich aus der Spalte „Zahlungsdatum“. Wenn kein Zahlungsdatum eingetragen ist, dann erscheint der Datensatz nicht in der BWA.

Für und wider

Für das Filtern mit dem Zahlungsdatum spricht, dass man in der BWA nur die Zahlungen sieht, die auch tatsächlich geflossen sind. Also Gelder die quasi safe sind. Dies gefällt mir persönlich besser.

Gegen das Filtern mit dem Zahlungsdatum spricht, dass man ja die Wirtschaftlichkeit des Unternehmens beurteilen möchte. Und diese ist ja unabhängig von eventuellen Zahlungsausfällen. Daher sollte lieber das Rechnungsdatum genommen werden.

Anpassen

Wer möchte, kann in der Spalte „Monat“ nicht das Datum der Spalte „Zahlungsdatum“ auslesen, sondern das Datum der Spalte „Rechnungsdatum“.

Hinterlasse einen Kommentar

Cover-Anleitung-Jahresabschluss

Meistere Deinen Jahresabschluss!

In dieser Anleitung leite ich Dich als Einzelunternehmer Schritt für Schritt durch die Einkommensteuererklärung, Einnahmenüberschussrechnung und Umsatzsteuer-Erklärung. Du lernst Handlungsspielräume kennen und kannst diese für Dein Unternehmen nutzen.


>> Jetzt Kostenlos herunterladen